HOME          NEWS         PEDALE         AMPS         PICKUPS         BESTELLEN        KONTAKT

PLEXMAN

Testbericht des PLEXMAN in Gitarre&Bass

Einer der vielseitigsten Verzerrer auf diesem Planeten

 

 

Das Angebot an Overdrive/Distortion-Pedalen ist riesig. Warum dann schon wieder ein neues Modell? Hast Du nicht schon immer ein Pedal gesucht, das einen luftigen, offenen Overdrive bietet, der atmet und beim Spielen süchtig macht? Oder einen Plexi-Sound, voller Punch, der schiebt und Power-Chords satt erklingen lässt, der den Spieler beflügelt und trägt? Du bist seit einer Ewigkeit auf der Suche nach einem Fuzz, der nicht wie beim Original, wollig, bröselig und ohne Durchsetzungskraft klingt? Ein Fuzz sollte Deiner Meinung nach fett, rau und doch harmonisch rüberkommen? Dein Pedal soll auch die Möglichkeit bieten, als Treble Booster zu fungieren?

 All das bietet der PLEXMAN. Luftigen Overdrive, einen druckvollen Plexi-Sound, einen Fuzz, der neue Maßstäbe setzt und einen Treble Booster. Vier völlig verschiedene Sounds in einem Gehäuse, wählbar über den Mode-Switch.

 

In der Schalter-Stellung „Leo“ wird ein Tweed-Traum wahr! Von subtiler Übersteuerung bis hin zu fettem Overdrive eines voll aufgerissenen Tweed Bassman wird alles geboten. „Texas-tone at it‘s best!“

 

Die Stellung „Jim“ bietet klassischen Plexi-Ton, der von leicht angezerrt bis High-Gain alles abdeckt. Ein tragfähiger Sound, der das Sustain unterstützt, ein großartiges Spielgefühl vermittelt und nie verwaschen oder matschig klingt. Akkorde sind immer als solche hörbar, auch bei hohem Gain.“ Balls to the wall!“

 

In der Mittelstellung „Fuzz“ mutiert der PLEXMAN zum Fuzz-Pedal. Ein griffiger Fuzz, ohne daß der Ton wie bei den meisten Original Fuzz Faces zerbröselt. Genauso sollte eingutes Fuzz-Pedal klingen! Der Voice-Regler macht den Fuzz noch flexibler. Die Ansprache des Pedals ist, wie in den beiden anderen Modes dynamisch und detailreich. Der Spieler muss nicht um jeden Ton kämpfen, sondern wird vom Pedal angenehm unterstützt und beim Spiel beflügelt. „Voodoo chile!“

 

Der PLEXMAN hat aber noch mehr zu bieten: Dreht man den Drive-Regler im Fuzz-Modus bis maximal 11 Uhr, dann verhält sich das Pedal wie ein Treble Booster. Mit dem Level-Regler stehen große Reserven bereit, um einen Amp ordentlich anzublasen.

 

 

Specials:

Der PLEXMAN lässt sich hervorragend mit dem Volume- und Tone-Poti der Gitarre steuern. Es gibt keine Höhen-Verluste beim Zurückdrehen und das Tone-Poti erfährt eine Renaissance. Die Übersteuerung in allen drei Modes lässt sich feinfühlig mit dem Volume-Poti der Gitarre dosieren. Wie bei einem guten Tube-Amp.

Jeder kennt das Problem: Das Pedal-Board für den Gig aufgebaut, aber beim Hantieren haben sich einige Regler an verschiedenen Effekten verstellt...

Ein weiteres Highlight des PLEXMAN ist, dass sich die Potis kinderleicht in ihrer Gängigkeit einstellen lassen. Die Regler sind bereits so eingestellt, das sie sich immer noch komfortabel drehen lassen, jedoch ein unbeabsichtigtes Verstellen ausgeschlossen ist.

Der PLEXMAN wird in 100% Handarbeit made in Germany gebaut und es werden nur beste Komponenten verwendet. Jedes Gerät wird ausgiebig getestet, bevor es zum Versand kommt.

Übrigens: Eine Paula bereitet dem PLEXMAN keine Probleme. Keine Spur von Matsch, nur noch mehr Gain.
 

Specs:

  • 100% made in Germany

  • Super stabiles Gehäuse aus Alu-Druckguss

  • Input- und Output-Buchsen von Neutrik

  • Heavy-Duty Footswitch

  • Triple-Ground-Connection garantiert brumm- und geräuschfreien Betrieb

  • Super stabile Platine, durchkontaktiert

  • teure NOS-Parts für den besonderen Ton

  • Kritische Bauteile, wie etwa FETs werden selektiert und eingemessen

  • Rauscharm im Betrieb und stromsparend (unter 8mA)

  • True Bypass

  • Regler für Drive, Voice und Level von Alpha

  • Gängigkeit der Regler individuell einstellbar

  • Sehr helle Status-LED in grün

  • Dreiweg-Kippschalter für drei Sound-Modes

  • Stromversorgung über 9-Volt-Batterie oder externes 9V-DC-Netzteil

 

 

Soundclip Les Paul low gain in the  "Leo mode" : 

Soundclip Les Paul low gain in the  "Jim mode" : 

 

 

Sounds on YouTube